Camerloher Gymnasium

Seit April 2015 erstrahlt das Camerloher-Gymnasium im Freisinger Nordwesten in neuem Glanz. Der von StM Architekten aus Nürnberg geplante Erweiterungsbau mit Sporthalle, Mittagsbetreuungsbereich und einer offenen Parkgarage mit Pausenhoffläche dient 1.100 Schülern als attraktiver und inspirierender Lernort.

Dank der durchdachten Planung kann die große Pausenhalle eine Doppelfunktion erfüllen: als Aufenthaltsbereich und gleichzeitig als Veranstaltungsort für die vielen Konzerte des Musik-Gymnasiums.

  • Camerloher Gymnasium 1
  • Camerloher Gymnasium 2
  • Camerloher Gymnasium 3
  • Camerloher Gymnasium 4

Heizung: Über Nahwärmeverbund von der Fernwärmeübergabestation im Bestandsgebäude (1.140 kW). Fußbodenheizung Schule 240 kW, 48/37° C, Sportbodenheizung Turnhalle 28 kW, 48/42° C, Luftheizregister Klassenzimmer 60/35° C, Luftheizregister Konditionsraum, Aula & Turnhalle, Umkleiden-Duschen, WC- und Nebenräume 73/40° C, Luftheizregister Zuluft Küche 73/40° C Hochleistungs-Speicher-Wassererwärmer Turnhalle 60 kW, 73/55° C und Küche 40 kW, 73/55° C

Sanitär: Raumbreite maßgefertigte Waschtische aus Mineralguss, Wasserlose Urinale in den größeren Toilettenanlagen, Geflieste bodenebene Duschen in der Turnhalle

Lüftung: RLT-Anlage: Aufwärmküche mit 4.800 m³/h RLT-Anlage: Umkleide/Duschen mit 4.800 m³/h Lüftungsgeräte für Fassadeneinbau mit WRG (2-3 St. je Klassenzimmer; 25 Stück gesamt) je max. 300 m³/h Lüftungsgerät mit WRG für Konditionsraum mit 1.700 m³/h und für die Bibliothek mit 700 m³/h

Architekt | StM Architekten, Nürnberg